:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Raumfahrt (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=90)
-   -   Die Rückkehr zum Mond in 10 Jahren (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=14515)

Alice Cullen 07.12.2010 20:54

Die Rückkehr zum Mond in 10 Jahren
 
Die NASA Plant ernsthaft die Rückkehr zum Mond in etwa 10 Jahren! Möglich! denn es werden Intensive Bemühungen unternommen um auch eine Basis auf den Mond zu errichten!
Endlich Läuft wieder was in der Bemanten Raumfahrt! Wurde auch Zeit!

Groschenjunge 07.12.2010 21:04

Hi,

Zitat:

Zitat von Alice Cullen (Beitrag 134359)
Die NASA Plant ernsthaft die Rückkehr zum Mond in etwa 10 Jahren! Möglich!

Sag das nicht zu laut, sonst weckst du unseren Troll. Woher hast du diese Information?
Schon vor einigen Jahren gab es die: http://www.focus.de/finanzen/news/pe...id_215016.html

Ist da was aktuelleres unterwegs?

-gj

Alice Cullen 07.12.2010 22:03

Ich habe es gehört! Konkrete Pläne werden Realisiert! Ein Mondfahrzeug das Autonom Agieren kann, eine Fördestation für Mondgestein und für die Umwandlung in Sauerstoff und Wasser! Und die Erichtung einer Permaneten Basis auf dem Mond! Und so weiter!
Die Entwiklung einer neuen Generation Raumanzügen mit einer viel besseren Beweglichkeit um auf dem Mond und Spähter auf dem Mars Arbeiten zu können! Erst wird eine Rackete ein Modul zum Mond bringen das Sauerstoff und Wasser aus dem Mondgestein bereitstellen wird für die Ankunft der Astronauten!
Das ganze Startet in etwa 10 Jahren!

Groschenjunge 07.12.2010 22:33

Hi,

Zitat:

Zitat von Alice Cullen (Beitrag 134363)
Ich habe es gehört!

Solche Studien werden immer mal wieder gerne ans Licht gezerrt, von daher ist deine Aussage nicht relevant. Momentan geht doch bei den Amerikanern garn nichts.
Die Orion sollte sich als Nachfolger der Shuttles etablieren. Aber die USA haben andere Sorgen, die auch mit einem solchen Programm nicht lösbar wären.
Zu den Apollo Zeiten gab es einen Feind, der außerhalb angesiedelt war, jetzt erleben die USA einen inneren Feind. Den beeindruckt man nicht mit Raumschiffen.

Nachtrag:
Ganz so einfach ist es denn nun auch nicht: http://www.welt.de/wissenschaft/arti...d_Raketen.html

Das NASA Programm scheint von einer wilden Unentschlossenheit zu strotzen. Ich denke, die haben es nicht leicht zur Zeit.

-gj

Alice Cullen 08.12.2010 04:37

Zeiten ändern sich!

Ich würde Ihnen recht geben wenn nicht auch die ESA dabei wäre!
Es ist ausserdem allerhöchste Zeit den Nächsten schritt in der Raumfahrt zu machen!

JamesBolivar 08.12.2010 05:51

Zitat:

Zitat von Groschenjunge (Beitrag 134364)
Zu den Apollo Zeiten gab es einen Feind, der außerhalb angesiedelt war, jetzt erleben die USA einen inneren Feind.

Jo, ihre eigene Regierung...

...genau wie bei uns. Nur bei uns wollen die meisten Deppen das so und sind auch noch stolz darauf.

Alice Cullen 08.12.2010 09:20

Beim Lezten satz blicke ich grade nicht durch! Wie meinen Sie das?

Cathetel 08.12.2010 11:29

Gibts dazu ne Quelle oder einen Link, um mal mehr zu erfahren?

Das klingt jetzt alles etwas utopisch, nicht nur auf den Mond zu fliegen, sondern gleich mit neuen Raumanzügen landen und ne Basis aufbauen...

Früher ist man noch regelmäßig zum Mond geflogen. Heute braucht man schon Jahrzehnte um überhaupt mal eine Projektplanung abzuschließen. Was ich an der Raumfahrt nicht verstehe, sind die astrotnomischen Kostenexplosionen. Kann man sich eine Mondlandung überhaupt noch leisten - obwohl das heute ja fast alle Bereiche betrifft. Ein Iphone kostet ja schon wie nen Gebrauchtwagen...

Naja - sollten sie dann mal wieder auf dem Mond landen, kann man uns ja mal Bilder zeigen von den zurückgelassenen Teilen der ersten Landungen.

Alice Cullen 08.12.2010 12:33

Es ist sehr teuer zu anderen Planeten zu Fliegen aber es ist sehr wichtig für die Zukunft der Menscheit! Forscherdrang und Abenteuerlust dies bringt uns weiter!
Bemannte Raumfahrt !

Neue Resurcen aufspühren und Fördern!
Die NASA gab ein Autonomes Mondfahrzeug und neue Raumanzüge in Auftrag für einige Millionen Dollar! Nur so? Ne, Ne! In etwa 10 JAHREN GEHT ES WIEDER ZUM MOND!

Acolina 08.12.2010 12:46

Alice Cullen, du bist jetzt mehrfach um eine Quelle für deine Behauptungen gebeten worden, könntest du sie jetzt endlich mal nennen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:20 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.