:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Geomantie (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=15)
-   -   HAZ: „Elfenbeauftragte“ will Unfallserie auf der A2 stoppen (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=25492)

basti_79 05.08.2018 23:58

HAZ: „Elfenbeauftragte“ will Unfallserie auf der A2 stoppen
 
Zitat:

Unterstützt wurde sie dabei von Marion Lindhof. Diese ist Tierkommunikatorin und versichert, dass sie sogar mit Mäusen oder Holzwürmern reden könne. „Tiere sind ehrlich“, sagt die Sehnderin, „sie lügen nie.“ Wer wollte ihr da widersprechen.
Lässt einen irgendwie an die Story vom "Schutzring" denken.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-S...lserie-stoppen

perfidulo 06.08.2018 09:16

Aus der zitierten Pressemeldung
Zitat:

Sie sind fest davon überzeugt, dass künftige Unfallzahlen für ihr Tun sprechen werden. In Island gebe es längst offizielle staatliche Elfenbeauftragte, sagt Rüter – so etwas wünscht sie sich auch für Deutschland.
In Island werden auch schon mal Strassen verlegt, wenn es den Naturgeistern hilft.

Wenn die Dame wenigstens gesagt hätte, dass es in Deutschland zuviel versiegelte Verkehrsfläche gibt, die den Naturwesen den Lebensraum raubt. Das gäbe ganz neue Koalitionen.

perfidulo 06.08.2018 09:47

Bemerkenswerter Kommentar
Zitat:

Tatsächlich ist in den Unfallberichten der Polizei aber bislang eher selten von zu schnell fahrenden Elfen oder Trollen mit Handy am Steuer die Rede. Recht häufig wird dort dagegen sehr irdisches Fehlverhalten von menschlichen Verkehrsteilnehmern als Grund für schwere und auch tödlich verlaufende Unfälle genannt: Baustellen, zu hohe Geschwindigkeit, zu geringer Sicherheitsabstand, Smartphone-Nutzung am Steuer, Überschreitung von Lenkzeiten. Ob die zuständigen und im Wesentlichen wissenschaftlich-skeptisch geleiteten Behörden in Niedersachsen künftig verstärkt auch gegen diese tatsächlichen Unfallursachen vorgehen wollen, war am Wochenende nicht zu erfahren.

Lawrence P. W. 07.08.2018 10:06

An einem besseren Geschwindigkeitskonzept oder frühzeitige Sichtmöglichkeiten haben sie bisher nicht gedacht?

basti_79 07.08.2018 11:37

Zitat:

Zitat von Lawrence P. W. (Beitrag 228346)
An einem besseren Geschwindigkeitskonzept oder frühzeitige Sichtmöglichkeiten haben sie bisher nicht gedacht?

"An ein besseres..."

Soweit ich weiß, hat man da schon drüber nachgedacht. Man hat bloß noch nichts umgesetzt. Das ist übrigens der Normalzustand der Politik... Man nennt es vielleicht auch "Beamtenmikado": Wer sich zuerst bewegt, hat verloren...

Venkman 07.08.2018 12:10

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 228357)
"An ein besseres..."

...Soweit ich weiß, hat man da schon drüber nachgedacht...

..."schon darüber nachgedacht"...

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 228357)
Man hat bloß noch nichts umgesetzt. Das ist übrigens der Normalzustand der Politik...

Das ist leider in vielen politischen Dingen/Fragen durchaus wahr.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:06 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.